Die Herren de Pont wurden erstmals im Jahre 1179 erwähnt. Im 12. und 13. Jahrhundert erbauten sie das Schloss de Pont (heute eine Ruine) und gründeten eine kleine Stadt, von der nur die erstmals im Jahre 1226 erwähnte Kapelle geblieben ist. Der Marktflecken verschwand zu Beginn des 17. Jahrhunderts. Seit Anlegung des Greyerzer Sees 1948 befindet sich die Sehenswürdigkeit auf einer Insel.