Bremgarten wurde im 11. Jahrhundert durch das Kloster Muri gegründet und wird auf drei Seiten von der Reuss umflossen. In seiner wechselvollen Geschichte war die Stadt zeitweise frei, jedoch des öftern immer wieder anderer Fremdherrschaft unterstellt. Bremgarten wurde erstmals 1140 erwähnt. 1549 wurde die Brücke mit den gemauerten Jochbögen versehen.